WIR SIND NACH 496 REISE-TAGEN DURCH 21 LÄNDER SEIT DEM 15. NOVEMBER 2011 WIEDER IN DER SCHWEIZ.

Die Tickets

Round-the-World Ticket, oder doch nicht?

Nach langer Überlegungsphase haben wir uns schlussendlich doch für ein RTW-Ticket (Round-the-World Ticket) entschieden, und zwar für eines von One World. Viele Vor- aber auch Nachteile bringt ein solches Ticket mit sich. Ein Nachteil ist sicherlich, dass man eine gewisse Freiheit und Spontanität mit der Länderwahl während der Reise verliert und dass ein solches Ticket nicht unbedingt billiger ist als alle Flüge unterwegs zu buchen. Für uns persönlich überwiegen jedoch die Vorteile eines solchen Tickets. Wir müssen uns so unterwegs nicht um das Buchen der Flüge kümmern und können diese auch datumstechnisch nach Wunsch verschieben. Und das mit einem einfachen Anruf bei unserem Reisebüro. Wir haben uns für die One-World Explorer Variante mit 4 Kontinenten entschieden. Das Meilenbasierte Ticket wäre uns, für die wünschte Reisestrecke, viel teurer geworden. Da wir bei unserem Reiseanbieter Globetrotter noch mit REKA-Checks zahlen konnten, mussten wir für die 11 Flüge um die Welt noch ca. CHF 5'000 pro Nase bezahlen.

 

Nach über einem Jahr Reisen hat sich das RTW-Ticket für uns gelohnt. Wir aus Neugier teilweise im Internet nach gleichwertigen Flügen gesucht. Die Flüge waren eigentlich immer sehr teuer, vorallem weil man halt auch nur OneWay-Flüge bucht. Auch fühlten wir uns in unserer Reisefreiheit überhaupt nicht eingeschränkt. Wir waren eigentlich froh, einen gewissen Zeit- und Länderrahmen zu haben. Schweizer halt! :) Wir würden es also wieder machen. Und es ist wirklich gemütlich und man muss sich nicht mehr Stundenlang vor dem Internet abquälen um den billigsten Flug zu finden. Wir hatten nie einen Flug datumstechnisch Verschieben müssen, es hat allse so gepasst. Der letzte Flug auf unserem Round-the-World Buenos Aires - London liessen wir sausen. Mussten somit nochmals einen langen Flug zusätzlich kaufen. Dies war dann Cancun - Zürich, der Flug kostete jedoch für zwei Personen nur CHF 1'000. 

Unsere Flüge im RTW-Ticket

Wir haben die uns 14 Segmente, welche bei der One-World Exploerer Variante zur Verfügung stehen, wie folgt genutzt (Surface bedeutet, Reisen auf dem Landweg, welches von den RTW-Tickets Anbieter auch als Segment zählt. von diesen sollten man natürlich sowenig wie möglich haben, da diese ja wieder zusätzliche eigene Kosten verursachen. Verhindern kann man es aber nicht, will man ja nicht alles auf dem Flugweg bereisen):

 

Flug, London (England) - Peking (China)
Flug, Peking (China) - Tokyo (Japan)

Flug, Tokyo (Japan)- Denpasar Bali (Indonesien)
Surface, Denpasar Bali (Indonesien) - Bangkok (Thailand)

Flug, Bangkok (Thailand) - Hong Kong (China)

Flug, Hong Kong (China) - Kathmandu (Nepal)

Surface, Kathmandu (Nepal) - Mumbai (Indien)

Flug, Mumbai (Indien) - Brisbane (Australien)

Surface, Brisbane (Australien) - Sydney (Australien)

Flug, Sydney (Australien) - Santiago de Chile (Chile)

Flug, Santiago de Chile (Chile) - Osterinsel (Chile)

Flug, Osterinsel (Chile) - Santiago de Chile (Chile)
Surface, Santiago de Chile (Chile) - Rio Gallegos (Argentinien)

Flug, Rio Gallegos (Argentinien) - Buenos Aires (Argentinien)

Flug, Buenos Aires (Argentinien) - London (England)

 

Weitere Tickets für den Transport

Weitere Tickets für den Transport werden wir alles vor Ort buchen. Auch Unterkünfte werden wir von Zuhause aus keine buchen. Unser Ziel ist es, in eher einfachen Hostels zu übernachten und uns ab und zu ein besseres Hotel zu leisten. Vieles wird sich wahrscheinlich sowieso erst während der Reise ergeben, da man bei einem Jahr Reisen schlecht alles von Zuhause aus organisieren kann. Aber dies macht ja das langzeit Reisen aus, endlich einmal nicht alles durchorganisiert wie Zuhause. Das Buchen von weiteren Flug-, Zug,- und Bustickets etc. war wirklich Prolemlos. Da man halt doch meistens auf den abgetretenen Touristenpfaden um die Welt reist (dort sind halt auch alle Sehenswürdigkeiten) ist das Reisen sehr unproblematisch und teilweise auch wirklich sehr leicht. Es gibt aber auch natürlich noch Länder, wo man für das Beschaffen eines Tickets fast einen ganzen Tag braucht.


1 Gilt für Lieferungen in folgendes Land: Schweiz. Lieferzeiten für andere Länder und Informationen zur Berechnung des Liefertermins siehe hier: Liefer- und Zahlungsbedingungen