WIR SIND NACH 496 REISE-TAGEN DURCH 21 LÄNDER SEIT DEM 15. NOVEMBER 2011 WIEDER IN DER SCHWEIZ.

Fidschi

9. Mai - 20. Mai 2011

Nach etwas mehr als 3 Flugstunden landeten wir am späteren Nachmittag in Nadi (Hauptinsel der Fiji). Wir wurden mit Musik und einem herzlichen BULA begrüsst. Wir hatten im Vorfeld nichts ausser dem Flug gebucht und erkundigten uns mal am Flughafen nach Unterkünften. Wuo und hier was es wieder um einiges wärmer als in Sydney! Wir trafen auf Lucy die in einem kleinen Reisebüro arbeitet und besprachen mit ihr mal was wir hier eigentlich so wollten. Zuerst bekamen wir aber noch eine Muschelkette und ein „Bula Welcom Home“ mit riesen Grinsen von ihr. Sie machte uns diverse Angebote und misstrauisch wie wir sind, hinterfragten wir alles doppelt und dreifach (halloooo, wir waren in INDIEN!!). Sie zeigte uns sogar ihre Bibel und das sie uns doch nicht bescheissen will! Sie telefonierte einige Hotels für uns ab und so kam langsam unser Reiseprogramm für die nächsten 11 Nächte zusammen. Zuerst 2 Nächte auf der Hauptinsel um uns ans Klima zu gewöhnen, dann je drei Nächte auf verschiedenen Inseln. Und alles natürlich in Fijizeit, die Zeit auf den Inseln hier tickt nämlich ganz anders, nämlich gaaaanz laaaangsam GRINS Mit dem Taxi gings dann zum Hotel. Wow und was für eines! Wir wurden mit Musik, Drink und Muschelkette empfangen (es war unterdessen 19 Uhr). Es gab zwar keinen Strand aber das Hotel war einfach SUPER. Zwei Riesenbetter, Dusche UND Badewanne, zwei Waschbecken, Fernseher, Sofa usw. Nach zwei Monaten im Auto einfach nur WOW! Der Pool herrlich und das Frühstück auch lecker! Gekostet hat das unter Fr. 100.- pro Nacht! (in Australien kriegst du dafür ein Doppelzimmer im Hostel oder eine Kabine auf dem Campingplatz). Am übernächsten morgen gings zum Hafen und dann mit dem Schiff 5h ganz in den Norden zur Yasawa Inselgruppe (die eine der schönsten sein soll), zum Blue Lagoon Beach Resort (in der Gegend wurde auch der Film die Blaue Lagune gedreht). Wir waren schon nervös da wir ja keine Ahnung hatten ob wir da was Gutes gebucht hatten. Dann kamen wir an, mussten auf das kleine Schiff umsteigen und fuhren zum Strand; Glasklares himmelblaues Wasser, Palmen, Fische, Korallen… Wieder wurden wir mit Gesang begrüsst und bekam was leckeres zum trinken. Wir buchten ein Bure (Hütte) welche einfach nur herrlich war und mit open Air Dusche, alles ganz neu, sauber und einfach nur schön! Aber das aller beste war der Strand: Nach 10 Monaten haben wir ihn gefunden „Den perfekten Strand“!!! J Das Essen schmeckte super, die Leute waren herzlich, das Wetter traumhaft usw. J Wir schnorchelten bis wir Schwimmhäute bekamen, lasen, schliefen, spazierten am Strand, unterhielten uns mit den andren Reisenden oder blickten einfach nur aufs Meer… Über unser nächstes Ziel hörte ich von andren Reisenden leider nicht viel Gutes und konnte zum Glück dort eine Nacht kürzen und dafür in der Blue Lagoon verlängern GRINS Die vier Nächte waren zwar nicht billig aber jeder Rappen war hier richtig ausgegeben!

Schweren Herzens mussten wir dann aber wieder aufs Boot und unseren Traumstrand verlassen L es ging weiter zum Korovou Eco Tour Resort, auch eine grössere Insel 1h weiter südlich die noch zur Yasawa Gruppe gehört. Naja und was erzählt wurde war leider war, es war recht schäbig… Die Umgebung war noch schön aber bei Ebbe kam ein hässliches totes Riff zum Vorschein und Baden dann unmöglich. Die Angestellten schliefen fast ein und waren nicht gerade überaus gastfreundlich… Das Schlimmste war das Essen, es wurde einem ein Teller vorgesetzt mit einer Kartoffel, einer Wurst (Lamm) und einem Löffel Salat. Mhh lecker und HUNGER! Nach ein paar Bierchen und netter Unterhaltung war es nicht sooo schlimm aber wir kürzen hier um eine Nacht und verlängerten beim nächsten Resort. Mit etwas diskutieren und telefonieren (und das alles in Fijizeit) klappte das auch. Gemütlich hängten wir in der Hängematte bis wir wieder mit dem Schiff am späteren Nachmittag nach einer Nacht weiterkonnten. Unser letzter Stopp war Treasure Island eine kleine Insel wo man in 5min einem rundherumlaufen soll. Die Insel gehört zur Mamuca Gruppe nahe der Hauptinsel. Der Prospekt sah super aus! 4 Star Resort und der Preis bezahlbar. Wir kamen bei Dämmerung an, es sang auch jemand für uns aber irgendwie sah das Ganze nicht so toll aus… Wir dachten das wir am andren Ende (quasi der Rückseite der Insel) abgealden wurden. Hmm ok mal Zimmer anschauen und gleich ein anderes verlangen da wir direkt neben dem Hauptgebäude in einer Dunkeln Ecke mit Lärm einquartiert wurden. Wir erhielten ein andres (4er Reihe) welches zwar etwas besser gelegen war aber innen auch nicht hübscher aussah, sehr abgenutzt und alt… Gut mal darüber schlafen, morgen sieht sicher alles besser aus. Nee das tat die Insel leider nicht L Müll, alles überwuchert, Betongstücke am Strand, nichts war richtig sauber, Liegestühle lagen kaputt umher usw. Das Resort und die Insel waren sicher mal 4**** aber das wohl vor 20 Jahren… Tja, Pech gehabt L Hier blieben wir halt die letzten 4 Tage. Lesen, schlafen, Berichte schreiben, Fotos sortieren usw. Natürlich war hier auch das Wetter schlechter und es regnete auch noch. Am meisten ärgerte uns, dass wir hier fast so viel bezahlen wie in der Blauen Lagoone, die aber 10000000x schöner war LAber man kann ja nicht alles im Voraus wissen. Morgen geht’s auf jeden Fall zurück nach Sydney, zwei Tage noch die Stadt unsicher machen, Wäsche HEISS waschen (wir haben im 4**** Bett auch noch nette Wanzen aufgelesen, Bäää) und dann kommt Abenteuer Südamerika.

 

Fazit Fiji: Fiji ist toll! Wir haben leider nicht alle 11 Tage super gefunden da wir nur mit den ersten Resorts wirklich perfekte Tage hatten aber im Grossen und Ganzen würden wir sofort wiederkommen (wenn’s nicht so weit weg wäre). Die Inseln kann man super mit dem Boot ansteuerten, es fährt täglich ein Kursboot und es gibt für jeden Geldbeutel etwas vom Schlafsaal bis 5*****. Das wichtigste ist, sich bei Leuten informieren die schon da waren! Die Einheimischen sind sehr nett und alles geht nach Fijizeit, also doppelt so lange und ja kein Stress GRINS Wir hatten für 4 Tage den perfekten Traumstrand gefunden und werden noch lange an ihn denken J


1 Gilt für Lieferungen in folgendes Land: Schweiz. Lieferzeiten für andere Länder und Informationen zur Berechnung des Liefertermins siehe hier: Liefer- und Zahlungsbedingungen